horses-3747374

TIERKOMMUNIKATION – WAS IST DAS?

TELEPATHISCHER KONTAKT

Tierkommunikation basiert auf einer Sprache, die unter dem Wort Telepathie bekannt ist und allen Menschen und Tieren zu Eigen ist. Wenn ein Fischschwarm gleichzeitig die Richtung wechselt, ohne dass Chaos ausbricht, oder ein Wolfsrudel die Beute einkreist, ohne sich auf die Entfernung hin „absprechen“ zu können, so ist dies nur über eine solche Sprache erklärbar. Als eine sehr effektive Art der Kommunikation hat sie sich auch biologisch als sinnvoll erwiesen.

SPIEGEL UNSERER SEELE

In unserer technisierten und von Hektik getriebenen Welt haben viele Menschen die bewusste Handhabung dieser Gabe verloren, auch wenn sie vielleicht folgende Phänomene kennen wie z.B. das Wissen darum, wer gleich am Telefon ist, bevor der Hörer abgenommen wird, oder das Wissen darum, dass es einer nahestehenden Person schlecht geht, ohne sie gesprochen zu haben.

Die Tiere jedoch benutzen diese Sprache intuitiv. Wenn ein Tier mit einem Menschen zusammenlebt, so fühlt und spürt es unsere Freude, unsere Ängste und Sorgen, unsere Schmerzen und unsere Heilung viel intensiver, als wir uns das vielleicht vorstellen können.

Und oft übernimmt es in seinem Verhalten und/oder Krankheiten Teile unserer Last. Es spiegelt unseren Zustand wider. Das ist der Punkt, an dem die Tierkommunikation ansetzt und helfen kann.

WIE ICH ARBEITE

Ich setze mich mit Einverständnis des dazugehörigen Menschen mit dem Tier in Verbindung (dies ist auch auf die Entfernung möglich) und erfahre so etwas über das Tier und über den Menschen.

Durch die „Spiegelfunktion“ erhalte ich wertvolle Hinweise darauf, an welchem Punkt der Mensch für sich ansetzen kann, wie er sich helfen und dadurch auch dem Tier helfen kann. Tierkommunikation kann somit ein erster Schritt sein, ein erster Blick auf tiefersitzende Blockaden und Lasten, die es aufzulösen gilt.

Aber auch in Prozessen, in denen der Mensch Entscheidungen für das Tier fällen muss (z.B. in Sterbeprozessen), kann Tierkommunikation dem Tier eine Stimme geben.

Ein Ersatz für den Tierarzt und für den Humanmediziner/Therapeuten ist Tierkommunikation nicht.